Wer zu uns kommt

Wenn Sie nicht mehr weiterwissen

  • bei Schwierigkeiten mit sich selbst
  • in Ihrer Partnerschaft
  • bei der Kindererziehung
  • im Verhältnis zu Ihren Eltern
  • bei Konflikten an Ihrem Arbeitsplatz oder im Freundeskreis,
  • nach belastenden Ereignissen,

dann können Sie zu uns kommen; wir werden versuchen, Ihnen zu helfen. Wir sind bereit, Ihnen zuzuhören, mit Ihnen Ihre Fragen zu überlegen und Ihnen bei der Suche nach einer Lösung zu helfen.

Dekanatshaus Horb am Neckar

Menschen, die zu uns kommen, sagen zum Beispiel:

  • in der Erziehung unseres Kleinkindes fühlen wir uns unsicher
  • von Lehrern höre ich, dass mein Kind Probleme in der Schule hat
  • in unserer Familie herrscht oftmals reinstes Chaos; das halte ich nicht mehr lange aus
  • das Verhalten unseres Kindes ist uns ein Rätsel
  • ich kann mit meinem jugendlichen Sohn nicht mehr reden
  • meine Kinder, deine Kinder, unsere Kinder,- unser Stieffamiliendasein ist schrecklich kompliziert
  • als allein Erziehende fühle ich mich überfordert
  • wir streiten uns wegen jeder Kleinigkeit
  • es läuft fast nichts mehr zwischen uns
  • ich verkrafte die Scheidung nicht
  • wir wollen uns nicht als Feinde voneinander trennen
  • ich habe Ärger in der Schule
  • mit meinen Eltern habe ich fast nur noch Krach
  • ich kann nicht mehr normal essen
  • ich komme mit mir und dem Erwachsenwerden nicht klar
  • ich weiß nicht, wie ich mit dem sexuellen Missbrauch, von dem ich erfahren habe, umgehen soll
  • ich habe etwas Schreckliches erlebt und muss immer daran denken
  • warum finde ich nur so schwer Kontakt
  • vielleicht ist meine Krankheit wirklich seelisch bedingt
  • mir wächst allmählich alles über den Kopf
  • ich bin oft so niedergeschlagen und weiß nicht warum
  • ich komme mit meinen Kolleginnen und meiner Arbeit nicht zurecht
  • der Tod meines Vaters vor drei Jahren treibt mich auch heute noch sehr um